Aktuelles



Erreichbarkeit zwecks kurzfristiger Notbetreuung in den Osterferien oder am Wochenende

Wuppertal, den 04.04.2020

Liebe Eltern,

 

sollten Sie kurzfristig aufgrund ihrer beruflichen Situation eine Notbetreuung in den Osterferien oder am Wochenende benötigen, so kontaktieren Sie uns bitte über die Mailadresse des Offenen Ganztags (ogata-kuellenhahn@web.de). Die Mails werden täglich abgerufen, so dass wir zeitnah mit Ihnen in Kontakt treten können. Zusätzlich können Sie uns auch unter der Telefonnummer 563 74 53 anrufen. Diese ist jedoch nicht durchgängig besetzt. Ein Kontakt per Mail ist deshalb zu empfehlen. Natürlich können Sie auch die bekannten Kommunikationswege über die  Klassenlehrerinnen wählen. Diese informieren dann umgehend die Schulleiterin und die Leiterin des Offenen Ganztags.

 

Einen Anspruch auf eine Notbetreuung haben nach wie vor nur Erziehungsberechtigte, die in „kritischen Infrastrukturen“ arbeiten. Ein schriftlicher Nachweis vom Arbeitgeber muss erbracht werden (siehe dazu den unten aufgeführten  Beitrag vom 20.03.2020!).


Beiträge Osterferienbetreuung/ Mittagessen in der Betreuung

 

Liebe Eltern,

aktuell führt die Ausbreitung des Corona-Virus zu erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Leben. Der reguläre Betrieb von Schulen und Offenem Ganztag ist unterbrochen und auch das Betreuungsprogramm in den Osterferien kann nicht wie geplant stattfinden. Die dafür bereits überwiesenen Beiträge erstatten wir selbstverständlich zurück. Auch für zuviel bezahlte Beträge für das Mittagessen werden wir eine Erstattung anbieten, sobald der Regelbetrieb wieder startet und wir die genauen Beträge überblicken. Sollten in der Zwischenzeit Fragen aufkommen, sprecht uns bitte an.

 

Viele Grüße, Euer Vorstand


Aktualisierte Regelungen zur Notbetreuung ab Montag, 23.03.2020

Wuppertal, den 20.03.2020

 

Liebe Eltern,

am heutigen Freitag 20.03.2020, hat das Ministerium für Schule und Bildung NRW mitgeteilt:

 

Coronavirus: Ausweitung der Notbetreuung an Schulen

Ministerin Gebauer: Schulen stellen Notbetreuung auch am Wochenende und in den Osterferien sicher

 

// Das Ministerium für Schule und Bildung hat heute mit einer Schulmail alle Schulen in Nordrhein-Westfalen angewiesen, ab dem kommenden Montag, 23. März 2020, die Notbetreuung für Kinder von Eltern und Erziehungsberechtigten mit Berufen in der kritischen Infrastruktur zu erweitern:

Die Notbetreuung in Schulen wird auf das Wochenende sowie die Osterferien 2020 ausgeweitet. Darüber hinaus können Eltern, auch alleinerziehende, die nachweislich in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, künftig unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder des anderen Elternteils die Notbetreuung an Schulen sowohl am Vormittag als auch in der OGS am Nachmittag nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärt: „Die Landesregierung hält es für angezeigt, aufgrund der steigenden Infektionszahlen die bisherigen Regelungen an die neue Situation anzupassen. Damit leisten die Schulen einen noch größeren Beitrag, indem sie die Kinder der Eltern betreuen, auf die wir derzeit keinesfalls an ihrem Arbeitsplatz verzichten können.“ //

 

Quelle: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2020_17_LegPer/PM20200320_Notbetreuung/index.html

 

Siehe auch 8. Schulmail:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200320/index.html

 

Was bedeutet das für unsere Schule?


Alle Eltern unserer Schule, die nachweislich in Berufen im Bereich der "kritischen Infrastruktur" arbeiten, auch unabhängig von der beruflichen Situation des Partners/der Partnerin oder anderen Elternteils haben die Möglichkeit, die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Es müssen also nicht mehr beide Elternteile in "kritischen Infrastrukturen" arbeiten. Für Alleinerziehende gelten die Regelungen weiter wie bisher.

Wir gewährleisten im Bedarfsfall eine Betreuung auch am Wochenende und in den Osterferien! Bitte melden Sie sich ab Montag telefonisch oder per Mail bei uns, falls diese Regelung für Sie zutrifft. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt!

Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen Sie alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.  Denken Sie an die Gesundheit Ihres Kindes!

 

Das Team der GS Küllenhahn kann die geplante Ausweitung angesichts der großen Herausforderungen nachvollziehen, die zurzeit auf unsere gesamte Gesellschaft zukommen und zeigt sich solidarisch mit allen Eltern, die in kritischen Infrastrukturen arbeiten! Dafür werden wir innerschulisch Lösungen finden und die Notbetreuung zuverlässig gewährleisten!

 

Herzliche Grüße im Namen des Teams der GS Küllenhahn!

 

Angela Sydow


Arbeitgeberbescheinigung (aktualisiert am 20.03.20)

Download
Antrag auf Betreuung (Stand 20.03.20)
Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehre
Adobe Acrobat Dokument 559.3 KB

Stadtmeisterschaften Schwimmen

 

Anfang März hat unser Schwimmteam ausgesprochen erfolgreich den ersten Platz bei den Stadtmeisterschaften der Wuppertaler Grundschulen zurückerobert. In fünf Disziplinen zeigten die Schülerinnen und Schüler ihr Können in Bestzeit und setzten sich gegen 13 Grundschulen durch.

 

Wir gratulieren den Siegern ganz herzlich!



Girls Cup

Unsere Mädchen haben am 28.02.2020 beim Girls-Cup der Wuppertaler Grundschulen einen tollen neunten Platz erreicht. Alle Spielerinnen, Begleiter und der Trainer hatten viel Spaß.

 

Herzlichen Glückwunsch!



Theater und Waffeln am Küllenhahn

Am Mittwoch, den 18.12.19 kam das „Kleinewelttheater“ zu uns in die Schule und führte das Theaterstück „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ in unserer Turnhalle auf. Vorher wurden alle Kinder mit frischgebackenen Waffeln verwöhnt. Das ganze Schulgebäude duftete danach. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Schulpflegschaft für die Organisation dieser tollen Aktion und bei den fleißigen Müttern für das Backen von über 250 Waffeln! Die Spenden für die Waffeln gehen an den Betreuungs- und Förderverein unserer Schule und werden zweckgebunden für unser Zirkusprojekt im Frühjahr 2021 eingesetzt.



Besuch vom Nikolaus

Auch in diesem Jahr war der Nikolaus wieder zu Besuch in unserer Schule. Zuerst begrüßten wir ihn beim jährlichen Nikolaussingen im Foyer. Alle Kinder unserer Schule sangen - begleitet von Frau Spiess an der Gitarre - zahlreiche Nikolauslieder. Im Anschluss daran kam der Nikolaus in alle Klassen und konnte dort die schönen Weihnachtsdekorationen bestaunen. Außerdem las er aus seinem goldenen Buch vor und beschenkte alle Kinder mit kleinen Tütchen, die gefüllt waren mit Schokolade, Nüssen und Obst. Wir bedanken uns von Herzen bei ihm und hoffen, dass er uns auch im nächsten Jahr wieder besucht!



Weihnachtsschwimmen

In diesem Jahr wurde das Cronenberger Weihnachtsschwimmen leider abgesagt. Da dieses Event jedoch von Beginn an ein fester Bestandteil unseres sportiven Schullebens darstellt, fand am 23.11.19 unser eigenes Fest statt. 33 Schülerinnen und Schüler starteten voller Freude in drei ausgewählten Staffeln und gaben ihr Bestes für die Mannschaft. Das anschließende Pyjamaschwimmen krönte neben einem kleinen Weihnachtspäckchen für Alle die Veranstaltung.



Martinszug und Martinsbasar am 9.11.2019

Auch in diesem Jahr feierte unsere Schule wieder das Martinsfest gemeinsam mit der ev. Kirchengemeinde in der Nesselbergstr.

Wir starteten um 17.30 Uhr vom Schulhof unserer Schule und zwei Polizeibeamte von der Wache Cronenberg unterstützte uns tatkräftig dabei. Alle Klassen brachten wunderschöne in der Schule gebastelte Laternen mit. Das Singen der Kinder wurde wieder von einer von Frau Ditgens organisierten Bläsergruppe (mit teilweise ehemaligen Schülern unserer Schule) begleitet. Alle Kinder gingen in Zweierreihen im Klassenverband. Dabei wurden die ersten Schuljahre von ihren Paten aus den 4. Schuljahren begleitet. Die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler erwarteten uns in der Nesselbergstraße und begrüßten den einlaufenden Kinderzug mit selbstgebastelten Liedtext-Laternen der vierten Klassen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Eltern für die Unterstützung dieser schönen Idee! Am Gemeindehaus Nesselbergstraße bot dann das gemeinsame Singen den offiziellen Abschluss des Martinszuges. Wir alle haben diesen stimmungsvollen Moment auch in diesem Jahr wieder sehr genossen!

Vor und nach dem Singen vor dem Gemeindehaus konnten Getränke, Würstchen und Weckmänner an den Ständen der Schulpflegschaft erworben werden. Im Gemeindehaus gab es zahlreiche Stände der Gemeinde mit Marmeladen, Salaten und vielen anderen schönen Dingen. Wieder einmal betreuten die dritten Klassen unserer Schule mit einzelnen Eltern unseren Verkaufsstand mit den Bastelarbeiten aller Kinder unserer Schule, dessen Erlös (über 400,- Euro!!!) an die Jugendfarm gespendet werden soll. Der Schulpflegschaft und allen Eltern, die am Martinsfest so fleißig mitgeholfen haben, sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt! 


Projekt Grüne Meilen

In der Woche vom 16.-20. September 2019 haben alle Klassen unserer Schule an der Verkehrssicherheitsaktion „Kinder sammeln grüne Meilen“ des Aktionsteams der Stadt Wuppertal „Achtung Kinder!“ teilgenommen. Ziel dieser Woche war es, möglichst viele „Grüne Meilen“ für umweltfreundlich zurückgelegte Wege zu sammeln. Die gesammelten grünen Meilen haben die Kinder in einem Album mithilfe von Aufklebern dokumentiert und diese am Ende ausgezählt.Unsere Schule hat in einer Woche insgesamt 1638 grüne Meilen gesammelt! Das finden wir klasse!

 

Die Klasse 2b durfte sogar an der Preisverleihung teilnehmen und sich am Donnerstag, den 31.10.2019 im Wuppertaler CinemaxX den Film „Ugly Dolls“ anschauen. Hier haben sie stellvertretend für die ganze Schule auch eine Spielekiste in Empfang nehmen dürfen.


Schulfest der GS Küllenhahn

Am Freitag, den 28.06.2019 fand unser großes Schulfest gemeinsam mit dem Offenen Ganztag statt. Ein buntes Programm sorgte für Abwechslung und bot genügend Möglichkeiten für alle Besucher zur aktiven Teilnahme an unserem Fest. Die Schulpflegschaft versorgte uns mit vielen Leckereien, wie Curry- und Bratwurst, Kuchen, Börek und Popkorn. Das dafür eingenommene Geld geht an unseren Betreuungs- und Förderverein und wird für das geplante Zirkusprojekt im Frühjahr 2021 eingesetzt. Der Offene Ganztag erfreute uns mit Kostproben der Arbeiten aus verschiedenen AG´s. So führten z.B. die Zirkus-AG, die Trommel-AG und die Yoga-AG in der Turnhalle Auszüge aus ihren Arbeiten auf. Die Kreativ-AG stellte ihre Arbeiten im Foyer aus. Außerdem konnten die Kinder in verschiedenen Aktionsangeboten, wie z.B. „Sommerski“, „Torwandschießen“, „Medienwelten“ und vieles mehr, aktiv werden. Beim „Kunstrundgang“ durch die Schule konnten zahlreiche Kunstwerke unserer Kinder bewundert werden. Sogar die Presse war da, um über unser Fest zu berichten. Besonders unsere neuen Toilettenanlagen wurden eingehend betrachtet. Da auch das Wetter wunderbar mitspielte, wurde unser Fest zu einem großen Erfolg! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten über die tolle Unterstützung, ohne die dieses schöne Fest nicht möglich gewesen wäre! 




Wahlcafé zur Europawahl

Zur Europawahl am Sonntag, den 26.05.2019 organisierte die Schulpflegschaft unserer Schule ein Wahlcafé. Eltern unserer Schule backten fleißig Kuchen und verkauften diese nebst Getränken in unserem Foyer. Die Wähler hatten so die Möglichkeit, selbstgebackenen Kuchen und Getränke direkt vor Ort zu genießen oder sich Leckereien mit nach Hause zu nehmen. Das Engagement unserer Eltern wurde mit Gesamteinnahmen von 503,30 Euro belohnt, die an den Betreuungs- und Förderverein unserer Schule gespendet werden, um dann im Frühjahr 2021 zweckgebunden für unser anstehendes Zirkusprojekt eingesetzt werden zu können. Für das tolle Engagement der Schulpflegschaft und aller beteiligten Eltern möchten wir uns ganz herzlich bedanken!




Energie-Sparschule 2018

Einsatz digitaler Medien im Unterricht

Unser aktuell erarbeitetes schuleigenes Medienkonzept wird nun schrittweise im Unterricht umgesetzt. Zum Bereich Nr. 6 „Modellieren und Programmieren“ des Medienkompetenzrahmens NRW wurden im Sachunterricht in einer dritten und einer vierten Klasse Projektreihen mit LEGO WeDo 2.0 durchgeführt. Die Kinder bauten mit Hilfe einer Lern-app und unseren Ipads kleine Roboter und programmierten diese so, dass sie Bewegungsfolgen ausführen konnten. Die Kinder lernen dabei Prinzipien der digitalen Welt kennen, verstehen und bewusst nutzen. Sie lernen Algorithmen und deren Bedeutung kennen. Sie lernen außerdem Probleme formalisiert zu beschreiben, Problemlösungsstrategien zu entwickeln und  dazu eine algorithmische Sequenz zu planen und diese auch durch Programmieren umzusetzen. Bei allen Kindern war eine hohe Motivation und große Freude im Umgang mit den Materialien und bei der Umsetzung der Arbeitsaufträge zu beobachten!

 



Picobello-Woche an der GS Küllenhahn

In der Woche vom 29.04.19 – 02.05.19 fand zur Begrüßung des Frühlings unsere traditionelle Reinigungsaktion in den Klassenräumen und Fluren unserer Schule statt. Alle Kinder, Lehrkräfte und freiwillige Eltern reinigten fleißig Schränke, Regale, Tische und vieles mehr. Wir möchten mit dieser Aktion nicht nur den Frühling begrüßen, sondern auch ein wertschätzendes Verhalten gegenüber den Räumlichkeiten und Materialien unserer Schule erreichen.

 


Endlich neue Toiletten an der Grundschule Küllenhahn!

Seit letzter Woche können unsere Schülerinnen und Schüler nach fast einjähriger Sanierungsmaßnahme endlich unsere neuen Toiletten nutzen. Es hat zwar lange gedauert und fast ein Jahr lang konnten die Kinder unserer Schule nur eine Toilettenanlage nutzen, aber dafür sind die neuen Toiletten jetzt endlich fertig und zudem sehr schön geworden. Nur die Außentüren der Eingangsbereiche müssen noch eingesetzt werden. Wir freuen uns sehr über die schönen Sanitäranlagen und hoffen, dass diese vernünftig und gewissenhaft genutzt werden. Bereits im letzten Jahr haben wir Toilettenregeln zur sachgerechten Nutzung entwickelt und mit allen Kindern thematisiert. Mit den schönen neuen Toiletten dürfte es jetzt leicht fallen, diese auch zu beherzigen!

 


Borussia-Schultour 2019 an unserer Schule

Nach vielen Bewerbungen hatte es endlich geklappt! Unsere Schule gewann einen Besuch mit Trainingseinheiten der Borussia-Schultour 2019 (Veranstalter: AOK Rheinland).

 Am Mittwoch, den 20.03.2019 war das Team der Borussia-Schultour 2019 mit zwei  ehemaligen Profifußballern zu Gast an unserer Schule und hat mit Kindern der dritten und vierten Klassen von 10.00 – 13.00 Uhr Trainingseinheiten rund um das Thema Fußball durchgeführt. Außerdem durften alle Kinder unserer Schule auf das Tor auf dem Schulhof schießen. Mit dem Speedometer wurde die dabei die Schussgeschwindigkeit der Kinder gemessen. Anschließend bekamen alle Kinder eine Urkunde und ein Autogramm. Sogar die Presse war da. Das war ein aufregender, sportlicher Vormittag!

Handball-Team holt beim Wingenroth-Cup erneut Pokal

Am 06. März startete der Wingenroth Cup 2019 der Wuppertaler Grundschulen. Das Team von Trainer Berchtold zeigte bereits im ersten Spiel außerordentliches technisches und taktisches Geschick. So wunderte es nicht, dass unsere Mannschaft ohne Schwierigkeiten und mit wenig Gegentoren durch die Vorrunde marschierte.

Der engagierte Einsatz wurde im Finale mit dem ersten Platz belohnt.



Karnevalsfeier 2019

Am Donnerstag, den 28.02.19 feierten wir mit der ganzen Schulgemeinde Karneval. Alle Kinder durften verkleidet in die Schule kommen und die Lehrkräfte waren unter dem Motto „Hogwarts - Hexen und Zauberer“ verkleidet.

In den Klassen wurde gefrühstückt, getanzt, gespielt und gefeiert. Der Höhepunkt war die gemeinsame Polonaise mit allen Klassen durch das Schulgebäude und über den Schulhof. Über den Lautsprecher wurden wir von den beliebtesten Hits der Kinder begleitet. Anschließend ging es in unsere Turnhalle, wo alle ihre Kostüme vorstellen durften und verschiedene Spiele, wie z. B. „Stopptanz“ gespielt wurden.


Nikolaussingen 2018

Auch in diesem Jahr besuchte uns der Nikolaus wieder in allen Klassen. Begrüßt wurde er traditionell mit unserem Nikolaussingen im Foyer. Begleitet durch Frau Spiess an der Gitarre sangen alle Kinder unserer Schule mehrere Nikolauslieder, die den Nikolaus ins Foyer locken sollten. Er ließ nicht lange auf sich warten und besuchte anschließend alle Klassen, um sich erlernte Gedichte, Lieder, Raps und noch vieles mehr anzuhören. Als Belohnung für die vielen schönen Darbietungen gab es für jedes Kind ein Tütchen mit leckeren Überraschungen. Wir bedanken uns herzlich bei den fleißigen Helfern und Helferinnen, die mehr als 220 Tütchen für den Nikolaus gepackt haben. Unsere Kinder haben sich wieder einmal sehr darüber gefreut! Zum Schluss hat der liebe Nikolaus noch aus seinem goldenen Buch vorgelesen, in dem über jede Klasse etwas steht.

 



Besuch des WDR -KinderRadioKanals (KiRaKa)

Am 04.12.18 besuchte uns der WDR-KinderRadioKanal („KiRaKa) mit der Aufführung „Bärenbude Klassenzauber“ in unserer Turnhalle. Schon im Vorfeld bekamen die Kinder der ersten und zweiten Klassen Turnbeutel und kleine Bären als Fingerpuppen geschenkt. Es war ein wunderbares Projekt für Kinder der Schuleingangsphase, für das wir uns bald wieder bewerben werden.


1. Platz beim Weihnachtsschwimmen am 03.12.2018

Wieder einmal hat unsere Schwimmmanschaft unter der Leitung von Frau Sichtermann das Weihnachtsschwimmen der Cronenberger Grundschulen im Gartenhallenbad in Cronenberg am am 03.12.18 gewonnen. In den verschiedenen Staffeln zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer, was sie im Training alles gelernt hatten. Zwei Pokale durften sie mit nach Hause nehmen und sind sehr stolz darauf! Nach der Siegerehrung wurden Frau Sichtermann und Frau Petry mit Kleidung ins Wasser geworfen. Darauf haben die Kinder sich am meisten gefreut!



Theater Nimmerland am 03.12.2018

Das Theater Nimmerland besuchte unsere Schule am 03.12.18 mit dem Stück „Ein absolut irres Kochduell“ in unserer Turnhalle. Alle Kinder der Schule schauten sich die Vorstellung gemeinsam an. Die ersten und zweiten Klassen bekamen eine Einführung vor Spielbeginn. Thema des Musicals war die gesunde Ernährung und artgerechte Tierhaltung.


Martinszug und Martinsbasar am 10.11.2018

Am 10.11.18 startete der Martinszug unserer Schule mit selbstgebastelten Laternen und einem Bläserensemble in Richtung evangelische Kirchengemeinde Nesselbergstr. Obwohl der Tag verregnet war, hatten wir großes Glück und konnten unseren Zug und das anschließende Singen vor dem Gemeindehaus trocken genießen.

Im Gemeindehaus haben die Kinder der Klasse 3a und 3b mit Hilfe einiger Eltern die von allen Kindern der Schule gebastelten weihnachtlichen Dinge verkauft. Der Erlös wird auch in diesem Jahr der Jugendfarm gespendet. Dazu werden die Kinder der dritten Klassen im Frühjahr einen Vormittag in der Jugendfarm verbringen, um im Zuge dessen auch die Spendenübergabe durchzuführen...


Spendenübergabe auf der Jugend-Farm am 11.06.2018

Am Montag den 11. Juni bin ich mit meiner Klasse und unserer Parallelklasse zur Kinder- und Jugendfarm gegangen. Wir sind gemeinsam eine Stunde zu Fuß über die Sambatrasse und durch den Wald dorthin gewandert. Dort angekommen sind wir erstmal auf den kleinen, selbstgebauten Spielplatz gegangen. Danach durften wir kurz Frühstücken und konnten anschließend direkt auf die Schafwiese gehen um dort mit drei Eseln ein Foto für die Zeitung zu machen. Anschließend sind wir alle zur Pferdekoppel gelaufen und durften immer zu zweit ein Pferd durch den Wald führen. Wir haben uns immer abgewechselt, so dass jeder einmal ein Pony führen konnte. Wieder zurück auf der Jugendfarm durften wir den selbstgebackenen Kuchen essen, den die Jugendfarm für uns als Dankeschön gebacken hat. Denn unsere Schule hat der Jugendfarm ungefähr 664€ gespendet. Die Spenden waren vom Martinsbasar im letzten Herbst. Nach dem Frühstück wurden wir in vier Gruppen eingeteilt und haben uns die einzelnen Tiere angesehen. Meine Gruppe war zuerst bei den Hühnern. Jens, unser Gruppenleiter, musste den Hahn einsperren, weil der Hahn auf ihn losgegangen ist. Danach hat Jens ein Huhn auf den Arm genommen und uns eine Menge zu diesem Huhn erklärt. Abschließend durften wir es alle auch noch mal streicheln. Es hat sich so weich angefühlt. Dann sind wir zu den Kaninchen gegangen. Dort haben wir den Hamster gestreichelt. Anschließend haben wir die Frettchen besucht und durften auch das Frettchen streicheln. In einer anderen Gruppe ist das Frettchen sogar über die Beine

der Kinder gelaufen. Das war wirklich ein tolles Erlebnis. Danach haben wir das Schwein Fred besucht. Wir durften ihn auch streicheln. Die Borsten fühlen sich ganz ungewöhnlich an. Wir haben erfahren, dass Fred bereits 50 Jahre alt ist und leider blind. Aber er fühlt sich wohl auf dem Hof und findet durch seine guten Ohren immer den Weg in sein Gehege. Früher gab es noch zwei andere Schweine. Jens hat erzählt, dass ein Schwein gestorben ist, weil ein Bäcker den Schweinen immer Brot ins Gehege geschmissen hat und das Schwein dann so fett geworden ist, dass es nur noch auf dem Ellbogen gehen konnte. Das andere Schwein ist einfach krank geworden und gestorben. Nach dieser traurigen Geschichte hat uns Jens noch den Tierfriedhof gezeigt. Hier liegen zwar nicht alle Tiere, aber an diesem Ort kann man immer an alle verstorbenen Tiere denken. Für jedes Tier gibt es ein Kreuz mit dem Namen drauf. Abschließend waren wir noch bei den Bienen und haben etwas über die Bienenkönigin und ihr Volk gelernt. Und schon war der Tag vorbei und alle Kinder wurden abgeholt. Wir OGS Kinder sind dann mit der Schwebebahn und dem Bus zurück zur Schule gefahren. Das war ein toller Ausflug!

                                                                                                                                                            (in Anlehnung an den Bericht von Fine Scherenberg)


Fliegender Wechsel im Schulsekretariat

Nach vielen Jahren im Dienste der GGS Küllenhahn verließ uns vor den Osterferien unsere beliebte und sehr geschätzte Sekretärin Christa Barfuss. Die ganze Schule verabschiedete sich beim traditionellen Ostersingen im Foyer mit einem eigens für sie gedichteten Lied von ihr. Wir bedanken uns von ganzem Herzen für ihre geleistete Arbeit und die schöne Zeit mit ihr und wünschen ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Wir freuen uns, dass die Stelle im Sekretariat im „fliegenden Wechsel“ besetzt werden konnte und wir direkt nach den Osterferien Claudia Engelmann als neue Schulsekretärin begrüßen durften. Ihr wünschen wir von Herzen alles Gute für den Start an unserer Schule und dass ihr die Arbeit dort viel Freude bringt und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit ihr!

Mit dem Wechsel gab es auch eine Änderung der Bürozeiten. Diese können auf der Kontaktseite einsehen.


Eisbären-Projekt der Klasse 4b

Auch wenn es langsam wärmer wird und der Frühling mit großen Schritten voranschreitet, hat sich die Klasse 4b vor den Osterferien mit einem Tier beschäftigt, das eindeutig kältere Temperaturen gewöhnt ist. Wir haben das Projekt von Anfang bis Ende fotografisch begleitet und die Kinder der 4b ihr Projekt mit eigenen Worten beschrieben:

Wir hatten in Kunst das Thema Eisbären und wir haben alle Eisbären alleine gebastelt. Und wie das geht, zeigen wir euch. Zuerst haben wir ein Portfolio erstellt. Wir haben uns über den Eisbären schlau gemacht und den Aufbau von Eisbären gezeichnet. Wir haben alles, was wir gemacht haben und unsere Eisbärerfahrungen immer in unser Portfolio geschrieben, jede kleine Idee. Und wir haben auch zwischendurch reingeschrieben.

 

Dann haben wir die Eisbären gebastelt mit nur ganz wenigen Materialien. Wir haben nämlich nur mit Zeitungspapier, Klebeband, Gips und weißer Farbe gearbeitet. Aus der Zeitung haben wir den Körper, Beine und den Kopf und alle anderen Körperteile geformt. Dann haben wir Kreppband genommen und alles zusammen geklebt. Jeder hat fast eine ganze Rolle Klebeband gebraucht.

Dann haben wir den Eisbären von oben bis unten eingegipst. Wir haben kleine Gipsbindenstücke in Wasser getunkt und auf den Eisbär getan. Unsere Finger waren danach voller Gips.  Das musste dann alles erstmal trocknen. Als der Gips trocken war, waren wir schon fast fertig. Wir haben den Eisbären mit weißer Acrylfarbe angemalt und das Gesicht mit einem schwarzen Edding.

Zum Schluss haben wir die Eisbären noch fotografiert.

Die unterschiedliche und offene Arbeitsweise der Kinder brachte es mit sich, dass alle zu unterschiedlichen Zeitpunkten fertig wurden. In der Zwischenzeit blieb aber keiner untätig. Die Kinder entwickelten tolle Ideen für die Ausstellungsfläche, putzten, klebten und malten und kamen so schließlich zu einer tollen Abschlusspräsentation. Die Kunstwerke können noch einige Wochen im unteren Flur der Schule aus der Nähe bestaunt werden.



Beiträge, die nicht mehr auf der Startseite erscheinen, finden Sie auf den jeweiligen Klassenseiten oder im Archiv.

zum Archiv - hier sind alle Beiträge eingepackt!
zum Archiv - hier sind alle Beiträge eingepackt!